Archiv

 

Herzliche Einladung zur Vernissage am 19.05.2016

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

 

Dillinger Kino Montag wieder im Europapalast, Hüttenwerkstraße

Der Dillinger Kino Montag findet am ersten Montag im Monat im im Europapalast statt. Vor- und Hauptfilm mit Gelegenheit zum anschließenden Gespräch,

Eintritt 6 Euro.
Anmeldung und nähere Infos unter 06831 76020.

 

02.04.2015: Einladung zur Vernissage am 23. April, 19 Uhr

Mutter und Tochter: Natürlich begeistert

Vernissage am Donnerstag, 23. April, 19 Uhr
Oswald-von-Nell-Breuning-Haus
Friedrich-Ebert-Straße 14

Werke von Stefanie Ahlbrecht und Christel Ehl
Anmeldung und Information unter: 06831 76020

Ausstellung: 23. April bis 19. Juni
Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr
Freitag 8 bis 13.30 Uhr

 

09.03.2015: Oswald-von-Nell-Breuning Gedenkveranstaltung am 19. März

Begrüßung, Einführung:
Horst Ziegler
, Vorsitzender der KEB e.V.

Vortrag:
Ministerpräsidentin
Annegret Kramp-Karrenbauer
"Familie - zwischen Ideal und Alltag"
(Familie im Saarland)

Gespräch im Podium,
Gespräch mit dem Publikum:
Annegret Kramp-Karrenbauer
Carola Hoffmann,
Diplom-Psychologin
Dagmar Heib, MDL, Synodale
Hans Peter Kurtz, MdL, Vorsitzender der
Arbeitskammer des Saarlandes

Moderation:
Christian Otterbach,
Rundfunkjournalist

Umtrunk und Gespräche

Um Anmeldung wird gebeten (06831 76020)

 

Oswald von Nell-Breuning Gedenkveranstaltung am 22. Februar 2016

"Mehr als ein dringendes Plädoyer für Entwicklungsgerechtigkeit, mehr als eine Klimaenzyklika: Eher ein Kompendium der globalen Solidarität legt Papst Franziskus mit LAUDATO SI vor. In einem leidenschaftlichen
Appell wendet sich der Papst an alle, die diese Erde bewohnen, die ökologische Krise zu wenden".
So kommentiert Bischof Dr. Stephan Ackermann am 18. Juni 2015 die Enzyklika LAUDATO SI von Papst Franziskus.

Bischof Ackermann wird uns bei der Oswald-von-Nell-Breuning-Gedenkveranstaltung die Enzyklika vorstellen und seinen Kommentar erweitern und verdeutlichen.

Den vom Papst geforderten Dialog zwischen Kirche und Politik wollen wir durch die Teilnahme und Mitwirkung von Minister Peter Altmaier im zweiten Teil unserer Veranstaltung versuchen.

Bei der abschließenden Diskussion können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Meinung vortragen und Fragen an Kirche und Politik stellen.

Wo: Stadthalle Dillingen - Kleiner Saal
Wann: Montag, 22. Februar 2016, 19 Uhr

Weitere Infos: Infoflyer

 

29.01.2015: Dillinger Kino Montag im KEB@Punkt

Der Dillinger Kino Montag findet weiterhin im KEB@Punkt, Kelkelstraße 4 statt.
Nächster Termin: Montag, 2. Februar 2015, 20 Uhr, Vor- und Hauptfilm mit Gelegenheit zum anschließenden Gespräch, Eintritt frei.
Anmeldung und nähere Infos unter 06831 76020.

22.10.2014: Ausstellung über Franz Stock - Priester des Friedens

Herzliche Einladung zur Vernissage der Ausstellung am 30. Oktober 2014

04.09.2014: Familie - Zwischen Ideal und Alltag

Gemeinsame Veranstaltungsreihe
der KEB im Kreis Saarlouis e.V.,
des Familienbundes der Katholiken
im Saarland und der Lebensberatung Saarlouis des Bistums Trier

Auftaktveranstaltung

Montag, 22. September, 19 Uhr
Stadthalle Dillingen, Gesellschaftsraum

Information und Anmeldung:

KEB e.V.
Tel: 06831 76020
Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

02.09.2014: Einladung zur Vernissage am 25. September

30.08.2014

DILLINGER KINO MONTAG am 1. September im Europa-Palast

Im Europa-Palast in der Hüttenwerkstraße wird anlässlich des Todes von Robin Williams der Film gezeigt: Der Club der toten Dichter. Der Film dauert 123 Minuten und ist freigegeben ab zwölf Jahren.
Der kurze Vorfilm ist während eine medienpädagogischen Projektes der KEB entstanden. Im Anschluss an die Vorführung besteht Gelegenheit zum Gespräch bei einem Glas Wein. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Programm bisher:

04.08.2014: "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty"
07.07.2014: "Vier Minuten"
02.06.2014: "Mathilde - Eine große Liebe"
05.05.2014: La Grande Belezza"

 

31.07.2014: KEB bekundet Solidarität mit Juden

Dillingen. „Wir verurteilen die in den letzten Tagen zum Ausdruck gebrachte Hetze gegen Jüdinnen und Juden in Deutschland.“ Mit diesen Worten wenden sich der Vorsitzende Horst Ziegler und der Geschäftsführer Karl-Heinz Thieser von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis an Richard Bermann, den Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar.

Mit ihrem offenen Brief bekunden sie die Solidarität der KEB mit der Synagogengemeinde Saar und allen im Saarland lebenden Jüdinnen und Juden. An das seit Jahrzehnten bestehende gute Verhältnis erinnernd, schreiben sie: „Wir werden auch in Zukunft die Kontakte zu der Synagogengemeinde weiter pflegen und weiter mit besonderen Veranstaltungen versuchen, Verständnis für die besondere Situation der Juden in Deutschland und für die besondere Situation der Menschen in Israel zu wecken.“

Deutlich verurteilen Ziegler und Thieser die jüngsten Vorfälle bei Demonstrationen: „Gegen judenfeindliche Sprechchöre und antisemitische Parolen fordern wir null Toleranz und ein hartes Durchgreifen mit den Mitteln unseres Rechtsstaates. Der Aufruf zur Vernichtung von Menschen einer anderen Religionsgemeinschaft hat in einem demokratischen Rechtsstaat keinen Platz.“

Hier finden Sie den offenen Brief im PDF-Format.

 

24.06.2014: Neuer Sommer-Flyer 2014

Unser neuer Flyer "Dein Sommer 2014" ist da!

 

Anmeldung und Information

Gerhard Alt
06831-7602-41
Annika Both
06831-7602-31

 

 

20.06.2014: KEB-Filmproduktion zur WM

Die KEB hat das ultimative Fußball-WM-Expertengespräch geführt.
Es ist auf youtube zu finden unter diesem Link.
Wir wünschen viel Spaß und neue Erkenntnisse!

 

14.05.2014

Gelungene Premiere im Europa-Palast

Rund 60 Besucher sind zum ersten Dillinger Kino Montag in den Europa-Palast in der Hüttenwerkstraße gekommen. Auf dem Programm stand der Gewinner des diesjährigen Oscars für den besten fremdsprachigen Film: „La Grande Bellezza – Die große Schönheit“. Als „Vorfilm“ wurde „Ein Nachmittag bei Frau Meyer“ gezeigt. Dieser Film entstand im Rahmen eines medienpädagogischen Projekts der Katholischen Erwachsenenbildung KEB mit Schülern des Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasiums unter Leitung von Annika Both (KEB) und Dominik Fontaine (TWG).

Der Kinobetreiber Christian Holbach und Gerhard Alt von der KEB kündigten an, dass ab sofort an jedem ersten Montag im Monat ein besonderer Film im Europa-Palast gezeigt wird. Und die Besucher können selbst Filmvorschläge machen. Außerdem wird nach der Projektion im schmucken Foyer des Kinos über den gesehenen Film diskutiert. Davon machten die Besucher am ersten Dillinger Kino Montag lebhaft Gebrauch. Im von Birgit Holbach schön dekorierten Foyer sprachen sie bei Wein und Popcorn über den besonderen Film „La Grande Bellezza“, der in schönen Bildern zeigt, dass gerade in der Welt der Schönen und Reichen vieles Fassade ist, wo Sinn und Schönheit auf der Strecke bleiben.

 

24.05.2014: Stellenausschreibung

Die KEB in Dillingen sucht für die Betreuung von Kindern,
Jugendlichen und jungen Erwachsenen

im Bereich Jugendberufshilfe

Arbeitspädagogen/-innen
(alle mit handwerklicher Erstausbildung im Bereich Holz, Metall oder Farbe)
Ergotherapeuten/-innen
und
Bachelor of Arts (BA), Dipl. Sozialpädagogen/-innen

und in den Bereichen Jugendhilfe und FGTS

Erzieher/-innen, Heilpädagogen/-innen,
Bachelor of Arts (BA) und Dipl.-Sozialpädagogen/-innen

in Voll- und Teilzeit.

Die Stellen sind zunächst befristet zu besetzen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 27. Juni 2014 an:
KEB gemeinnützige GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 14, 66763 Dillingen
oder per Mail an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

06.05.2014

Demenz - Was dann?

Der Umgang mit altersverwirrten Menschen und die Möglichkeiten einer Angehörigengruppe* sind am Montag, 12. Mai, um 18 Uhr, Thema einer Veranstaltung bei der KEB in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14. Referent ist Andreas Sauder, Landesfachstelle Demenz Saarland. Vor allem pflegende Angehörige, aber auch Beschäftigte in der Altenhilfe und in der Psychiatrie sind mit der steigenden Anzahl der von Altersverwirrtheit betroffenen älteren Menschen schon heute, aber künftig noch stärker gefordert. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zur Information über dementielle Erkrankungen, deren Folgen und Therapie sowie zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Anmeldung gebeten: 06831 76020.

*Bei der KEB trifft sich seit Juni 2013 am ersten Dienstag im Monat (18 Uhr) eine Angehörigengruppe Demenz. Moderatorin ist die Diplom-Sozialarbeiterin Mirjam Jungmann.

 

24.04.2014

Dillinger Kino Montag

KEB und Kino – das heißt: Gute Filme sehen, aufgeschlossene Leute treffen, ein Glas Wein zusammen trinken und über Filme und deren Themen diskutieren. Immer am ersten Montag eines Monats wird im traditionsreichen, mit moderner Technik ausgestatten Europa-Palast in Dillingen ein besonderer Film gezeigt.
Zusammen mit der KEB wollen Birgit und Christian Holbach, die seit 1995 das bald 60 Jahre bestehende Kino in der Hüttenwerkstraße in Dillingen leiten, zusätzlich zum aktuellen Kinoprogramm ausgewählte Filme mit besonderem Unterhaltungs- und Bildungsanspruch zeigen (Eintritt jeweils 6 Euro inklusive einem Glas Wein).
Start ist am Montag, 5. Mai, um 20 Uhr, mit dem herausragenden Film ,La Grande Bellezza – Die große Schönheit’ von Paolo Sorrentino. Der Film gewann viele Preise, unter anderem den Oscar und den Golden Globe 2014 in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film sowie vier Auszeichnungen beim Europäischen Filmpreis.
Als Vorfilm wird ein Film gezeigt, der im Rahmen eines medienpädagogischen Projekts  bei der KEB entstanden ist: Ein Nachmittag mit Frau Meyer. Im Anschluss an die Vorführung besteht Gelegenheit zum moderierten Gespräch bei einem Glas Wein.

 

20.03.2014 Oswald-von-Nell-Breuning-Gedenkveranstaltung

Gehaltsexzesse sind nicht in Ordnung. Gerechter Lohn? Keine Antwort, aber gute Anregungen

Was ein gerechter Lohn ist, hat ein überschaubares Publikum in der Stadthalle Dillingen diskutiert. Die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis und der beim Generalvikariat des Bistums angesiedelte „Themenschwerpunkt Arbeit“ luden ein. Die endgültige Antwort wurde nicht gefunden. Aber es gab gute Anregungen, einem gerechten Lohn nahe zu kommen. Der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler stellte bei der Begrüßung der rund 30 Besucher fest, dass es sich bereits um die zwölfte Oswald-von-Nell-Breuning-Gedenkveranstaltung handele, die diesmal angesichts der Mindestlohn-Diskussion besonders aktuell sei. 

Moderator Thomas Berenz vom Bischöflichen Generalvikariat stellte den Referenten Arnd Küppers, Katholische Sozialwissenschafliche Zentralstelle in Mönchengladbach, als Ko-Autor von Reinhard Marx’ „Das Kapital“ vor. Dieser befand, man könne besser einen ungerechten Lohn beschreiben als zu sagen, was ein gerechter Lohn sei. Die Marktwirtschaft trage insgesamt zu einer Verbesserung der Situation der ärmsten Menschen bei, wie man an China sehen könne. In Deutschland empfänden aber viele die Spanne zwischen Mindestlohn und Managergehältern als ungerecht. Küppers sprach von „Exzessen“ bei den Gehältern für Vorstände der Dax-Unternehmen. Intuitiv merke man, dass die Relation nicht stimme. In der Verhältnismäßigkeit erkannte Küppers schließlich ein Kriterium für gerechten Lohn.

Im Podium diskutierten Eugen Roth, DGB Saar, für die Gewerkschaftsseite und Albert Hettrich, Verband der Saarhütten, für die Arbeitgeberseite mit Arnd Küppers. Der vereinbarte Mindestlohn sei lediglich ein Schritt in die richtige Richtung, erklärte Roth. Grundsätzlich stimmte er Hettrich aber zu,  dass die Löhne von den Tarifpartnern ausgehandelt werden sollten und dass dies in der Montanindustrie vorbildlich sei. Der Moderator Berenz fragte am Schluss noch einmal: „Was ist ein gerechter Lohn?“ Küppers antwortete: „Gerecht ist ein Lohn, wenn jemand das verdient, was er verdient.“ (keb)

 

20.12.2013

Fachkraft für Betreuung

Die KEB in Dillingen bietet einen neuen Fortbildungslehrgang mit dem anerkannten Abschluss „Fachkraft für Betreuung“ an. Vorausgesetzt wird die Abschlussprüfung Hauswirtschaft, es können aber auch berufliche Vorerfahrungen angerechnet werden. Die Aufgaben sind gesetzlich geregelt (§ 87b SGB XI). Dazu gehören neben der Unterstützung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen im eigenen Zuhause Aufgaben in Pflegeeinrichtungen, Betreuungsdiensten oder Tagesstätten - ein expandierender Dienstleistungsbereich mit steigender Nachfrage nach Fachkräften. Die Lehrgangsteilnehmer erwerben fachliche und kommunikative Kenntnisse, um in der Betreuung von alten, kranken, auch demenziell erkrankten Menschen mitzuwirken. Der Kurs erfüllt die gesetzlichen Richtlinien und ist zertifiziert. Eine Kostenübernahme durch Arbeitsagentur oder Jobcenter ist möglich. Der Kurs beginnt am 5. Februar und dauert voraussichtlich bis August/September 2014. Unterricht ist jeweils mittwochs, 16.30 bis 20.15 Uhr, und einmal im Monat samstags, 9 bis 16.30 Uhr, bei der KEB in Dillingen. Die Abschlussprüfung ist vor der zuständigen Stelle des Ministeriums für Bildung und Kultur. Informationen und Anmeldung: Telefon 06831/76020.

Flyer zum Download als PDF

 

20.12.2013

Umschulung bei der KEB

Bereits seit September 2012 schulen wir im kaufmännischen Bereich (Bürokauffrau/ -mann) um - seit August dieses Jahres auch in der Hauswirtschaft und in der Gastronomie. Im Anhang finden Sie dazu unseren Flyer mit näheren Informationen (zu den Berufsfeldern). Ein laufender Einstieg in die AZAV-Bildungsmaßnahme ist in Absprache mit der zuständigen Kammer jederzeit möglich. 

Flyer zum Download als PDF

 

16.12.2013

"Eine ukrainische Weihnachtsgeschichte"

Weihnachten steht vor der Tür und in der Ukraine wird demonstriert. Die KEB hat seit einigen Jahren Kontakt zu einem Kinderheim in der Ukraine (Lemberg). Dies hat unseren Mitarbeiter Thomas Irsch dazu veranlasst, eine "ukrainische Weihnachtsgeschichte" zu schreiben. Wir hoffe, sie gefällt und wird oft geteilt:

http://www.keb- dillingen.de/media/Eine_ukrainische_Weihnachtsgeschichte.pdf

 

06.12.2013

Hauswirtschaft gewinnt an Bedeutung

17 Frauen und ein Mann haben ihre Abschlusszeugnisse erhalten

„Für mich war alles ein bisschen ungewohnt, weil ich eigentlich nicht die beste Hausfrau bin“, sagt Walter Schwieck (45). Er hat jetzt im Rahmen einer kleinen Feier ebenso wie 17 Frauen das Zeugnis über eine erfolgreiche Abschlussprüfung in Hauswirtschaft erhalten. Sie absolvierten bei der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) in Dillingen in zehn Monaten einen Vorbereitungslehrgang und legten bei der zuständigen Stelle des Bildungsministeriums ihre Prüfung ab. Schwieck räumt zwar ein, dass die Frauen gewisse Vorteile gehabt hätten, weil sie über mehr Erfahrung mit Haushalt und Küche verfügten, während er selbst zwar auch den Haushalt geführt, aber bisher eher am Bau und in der Industrie gearbeitet habe. Dennoch ist er überzeugt: „Das Vorurteil, Hauswirtschaft sei nur etwas für Frauen, ist längst überholt.“ Jetzt hat er bereits Bewerbungen an Senioreneinrichtungen geschickt und möchte sich bei der KEB zur „Fachkraft für Betreuung“ beruflich weiterbilden.

Der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler erinnerte daran, dass die KEB seit den 1980er Jahren in Hauswirtschaft aus- und weiterbilde. Maria Fier vom Bildungsministerium überreichte die Zeugnisse und lobte die Gruppe: „Sie haben es geschafft, in kurzer Zeit ein sehr hohes Pensum einer kompletten Berufsausbildung zu absolvieren, wofür andere drei Jahre zur Verfügung haben.“ Hauswirtschafterin sei ein professioneller Dienstleistungsberuf mit guten Beschäftigungsmöglichkeiten, „überall dort, wo Menschen betreut werden“, Kinder, Senioren, Kranke und Behinderte. Es gebe auch gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Meistertitel inklusive. „Tragen Sie das Berufsbild Hauswirtschaft selbstbewusst nach draußen!“, forderte Maria Fier. Hauswirtschafter und Hauswirtschafterinnen haben gute Aussichten in Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Altenpflege, Kur- und Krankenhäusern, Sozialstationen, Tagungshäusern, Hotels, Ganztagsschulen oder Dienstleistungsagenturen. Im November hat bei der KEB ein neuer Lehrgang begonnen, weitere sind geplant.

 

29.11.2013

Startbahn steht jungen Leuten offen

Großes Interesse beim „Tag der offenen Tür“ am 29.11.2013

Der „Tag der offenen Tür“ bei der „Startbahn 25“ in Saarlouis hat zahlreiche Besucher angelockt. Viele Eltern kamen, um sich darüber zu informieren, was ihre Töchter und Söhne in dieser neuartigen Einrichtung tun und wie sie betreut werden. Der Landkreis Saarlouis hat die „Startbahn 25“ im September eröffnet. Auf 1300 Quadratmetern sind alle Hilfen für jugendliche Arbeitslose bis 25Jahren unter einem Dach gebündelt, und zwar in der umgebauten ehemaligen Zigarettenfabrik in Saarlouis (Pavillonstraße 39). Jeder der insgesamt 180 jungen Leute bekommt den für ihn passenden Fallmanager des Jobcenters, einen Coach sowie Trainer, Anleiter und Psychologen, die für ihn individuelle Förderpläne erstellen und ihn sozialpädagogisch begleiten. Ziel ist es, fit zu werden für eine Beschäftigung oder Ausbildung.

Eingesetzt sind neun Mitarbeiter des Jobcenters sowie 25 Mitarbeiter (in Teil- und Vollzeit) der Trägergemeinschaft aus Diakonischem Werk und Katholischer Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis. Die Konzeption ist im Saarland einmalig. Die Kosten betragen zwei Millionen Euro pro Jahr. Sie werden zu 55 Prozent vom Jobcenter des Landkreises Saarlouis und zu 45 Prozent aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Dazu kommen Eigenmittel der KEB und des Diakonischen Werkes.

Informationen unter Telefon 06831/96682-0 oder E-Mail This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (Sekretariat) bzw. Tel. 06831/444-8000 (Jobcenter). (keb)

 

07.10.2013

Vorbereitungslehrgang auf die externe Abschlussprüfung als Hauswirtschafterin
21.11.2013 bis 30.11.2014
KEB e.V. - Friedrich-Ebert-Straße 14 - Dillingen

Moderner Ausbildungsberuf mit vielen Chancen ...

Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter arbeiten in unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen, individuell
oder im Team, im Betrieb oder bei einem privaten Arbeitgeber.

Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Berufsabschlussprüfung bei der zuständigen Ausbildungskammer vor. Weitere Info`s finden Sie in unserem Flyer.

 

28.05.2013, 19:00 "Wenn Arbeit krank macht"

Oswald von Nell-Breuning, Nestor der Katholischen Soziallehre, prägte das Wort: „Arbeit ist der Schlüssel zur sozialen Frage.“ Heute aber werden immer mehr Menschen durch ihre Arbeit krank. Die KEB widmet in diesem Jahr ihre traditionelle Oswald-von-Nell-Breuning- Gedenkveranstaltung dieser Thematik. Referent ist Dr. Josef Schwickerath, leitender Psychologe der Klinik Berus. Unter dem Titel „Wenn Arbeit krank macht – Stress, Burn-out, Mobbing“ geht er ein auf Hintergründe, Erklärungsmodelle und Lösungsansätze von Konflikten am Arbeitsplatz - am Dienstag, 28. Mai, um 19 Uhr im Gesellschaftsraum der Stadthalle Dillingen. Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung unter Tel. 06831/76020 erleichtert die Vorbereitung.

 

15.05.2013

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation

für Ausbilderinnen und Ausbilder (IHK) 

Die KEB in Dillingen bietet einen neuen Fortbildungslehrgang „Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation“ an. Der Lehrgang richtet sich an Ausbilder/innen, Lehrkräfte und Sozialpädagogen/innen, die in der Ausbildung mit behinderten Menschen tätig sind oder sein wollen. Er ist geeignet für die verschiedensten Berufszweige und Ausbildungsbetriebe.  Der Kurs beginnt am 22. Juni und dauert voraussichtlich bis Juli 2014. Unterricht ist jeweils montags 16:30 bis 20:15 Uhr, dazu ein- bis zweimal im Monat samstags 9:00 bis 16:30 Uhr, bei der KEB in Dillingen. Informationen und Anmeldung bis spätestens 17.06.2013: Telefon 06831/76020.

Flyer zum Download als PDF

 

29.01.2013

Fachkraft für Betreuung

Die KEB in Dillingen bietet einen neuen Fortbildungslehrgang mit dem anerkannten Abschluss „Fachkraft für Betreuung“ an. Vorausgesetzt wird die Abschlussprüfung Hauswirtschaft, es können aber auch berufliche Vorerfahrungen angerechnet werden. Die Aufgaben sind gesetzlich geregelt (§ 87b SGB XI). Dazu gehören neben der Unterstützung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen im eigenen Zuhause Aufgaben in Pflegeeinrichtungen, Betreuungsdiensten oder Tagesstätten - ein expandierender Dienstleistungsbereich mit steigender Nachfrage nach Fachkräften. Die Lehrgangsteilnehmer erwerben fachliche und kommunikative Kenntnisse, um in der Betreuung von alten, kranken, auch demenziell erkrankten Menschen mitzuwirken. Der Kurs erfüllt die gesetzlichen Richtlinien und ist zertifiziert. Eine Kostenübernahme durch Arbeitsagentur oder Jobcenter ist möglich. Der Kurs beginnt am 1. März und dauert voraussichtlich bis August/September 2013. Unterricht ist jeweils mittwochs, 16.30 bis 20.15 Uhr, und einmal im Monat samstags, 9 bis 16.30 Uhr, bei der KEB in Dillingen. Die Abschlussprüfung ist vor der zuständigen Stelle des Ministeriums für Bildung und Kultur. Informationen und Anmeldung: Telefon 06831/76020.

Flyer zum Download als PDF

 

16.01.2013

Hauswirtschaftslehrgang jetzt auch am Vormittag

Vorbereitungslehrgänge auf die Abschlussprüfung Hauswirtschafter/in bietet die Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis bereits seit 1989 in Dillingen an. Seit November läuft ein Abendkurs. Am 6. Februar startet zusätzlich ein Vormittagskurs, der es insbesondere Frauen erleichtern soll, Familie und berufliche Qualifikation zu vereinbaren.

Hauswirtschafter/in ist ein moderner Beruf mit vielen Perspektiven. Der Vorbereitungskurs ist für Frauen, aber auch Männer, geeignet, die sich aus der Arbeitslosigkeit heraus oder berufsbegleitend qualifizieren und Ihre Chancen verbessern wollen. Der Lehrgang kann mit Bildungsgutschein oder Bildungsprämie gefördert werden.

Der Lernstoff wird in insgesamt 250 Unterrichtsstunden vormittags vermittelt, jeweils mittwochs und donnerstags, neun bis zwölf Uhr, (bis 29. Oktober). Themen sind unter anderem: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Speisenzubereitung, Wohnbereiche einrichten, gestalten und reinigen, Personen wahrnehmen und betreuen und mehr. Nach bestandener Prüfung beim Kultusministerium bestehen gute Aussichten für eine Beschäftigung in Einrichtungen der Alten-, Jugend- oder Behindertenhilfe, Kranken- und Kureinrichtungen, Sozialstationen, Tagungshäusern und Hotels, Ganztagsschulen oder Dienstleistungsagenturen.

Informationen und Anmeldung: KEB im Kreis Saarlouis e.V., Friedrich-Ebert-Straße 14, 66763 Dillingen; Telefon 06831/76020 oder per E-Mail This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Flyer zum Download als PDF

 

12.01.2013

TWG Dillingen unterstützt KEB Hilfsprojekt in Lemberg

Das Technisch-Wissenschaftlihce-Gymnasium Dillingen hat zur Weihnachtszeit 2012 eine Spendenaktion zur Unterstützung unserer beiden Hilfsprojekte in L'Viv (Lemberg) in der Ukraine durchgeführt.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des TWG unter http://www.twg-dillingen.de

Wir bedanken uns für die Unterstützung und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

28.12.2012

Reisebericht Lemberg 2012 jetzt als PDF

Weihnachten ist schon vorbei und das Jahr geht zur Neige.
Ich habe die Zeit genutzt unseren Reisebericht des Besuches in Lemberg im August 2012 zu überarbeiten und als PDF zur Verfügung zu stellen.
Ich möchte damit auch allen Spendern - die das Hilfsprojekt unterstützt haben und weiter unterstützen - danken und mit diesem Bericht einen kleinen Einblick gewähren, wie ICH persönlich diesen Besuch empfunden habe.
Und vielleicht hilft dieser Bericht auch, den einen oder anderen Unentschlossenen zu ermutigen, diese beiden Projekte mit Spenden zu unterstützen. 

Ich wünsche Euch allen ein gesundes und gesegnetes neues Jahr 2013.
www.keb-dillingen.de/media/lviv2012.pdf
(Thomas Irsch)

 

24.10.2012

Vorbereitungslehrgang auf die externe Abschlussprüfung als Hauswirtschafterin
06.11.2012 bis 31.11.2013
KEB e.V. - Friedrich-Ebert-Straße 14 - Dillingen

Moderner Ausbildungsberuf mit vielen Chancen ...

Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter arbeiten in unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen, individuell
oder im Team, im Betrieb oder bei einem privaten Arbeitgeber.

Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Berufsabschlussprüfung bei der zuständigen Ausbildungskammer vor. Weitere Info`s finden Sie in unserem Flyer.

 

08.10.2012

Was benötigst du zum Leben?
Weltkirche im Jahr des Glaubens
17. Oktober 2012, 19:00 Uhr
KEB@Punkt  - Kelkelstr. 4 - Dillingen

Videokonferenz mit Christen und Christinnen in Cameroun, Sénégal, Kenya, Bolivien, Indien, Rumänien, Ukraine, Sizilien, Japan

Der „gegenseitige Austausch über Nationen, Grenzen und Kontinente hinweg wird immer einfacher und alltäglicher. Gerade die digitale Welt bietet enorme Möglichkeiten in diesem Bereich. Diese Entwicklungen wollen sensibel wahrgenommen werden und sind nicht pauschal als eine Bedrohung für die Kirche und den Glauben zu sehen, sondern vielmehr als Kairos – als einen günstigen Zeitpunkt, den wir nutzen können.“

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Information und Anmeldung:

Dekanatsstelle Dillingen, Hillenstr. 3, 66763 Dillingen Tel. 06831 – 7 22 9

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.                                                                                                  

Veranstalter:  Dekanat Dillingen. KEB Fachstelle Saar-Hochwald. KEB e.V. im Kreis Saarlouis 

 

04.10.2012

„Sie, die zu uns sprechen, sind die wahren Helden“
Zeitzeugen aus Weißrussland erzählen von ihrer leidvollen Kindheit
16.09. bis 30.09.2012

Sechs Zeitzeugen aus Weißrussland haben – begleitet von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis e.V. – während 14 Tagen in saarländischen Schulen aus ihrem Leben berichtet.

Den vollständigen Bericht können Sie als PDF-Datei lesen

 

21.09.2012

Die Vielfalt der neuen Medien präsentiert

Bildungsminister Ulrich Commerçon zu Gast im KEB@Punkt

Mit einfachen Mitteln lassen sich mit einer so genannten Trickbox erstaunliche Trickfilme erstellen. Das hat dem Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, gut gefallen. Anlässlich des vierten Deutschen Weiterbildungstages hat Commerçon das Medienkompetenzzentrum KEB@Punkt in Dillingen besucht. Er unterstrich die Bedeutung der allgemeinen Weiterbildung. Diese trage dazu bei, „die Kluft zwischen Bildungsgewinnern und Bildungsverlierern zu schließen und die gesellschaftliche und soziale Integration zu fördern“. Zur Vermittlung von allgemeinen Kompetenzen gehöre auch der bereich der neuen Medien.

Mitarbeiter und Dozenten der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis e. V. stellten an diesem Tag der Bevölkerung das breite Angebotsspektrum vor. Neben der Trickbox fanden insbesondere Programme zur Bildbearbeitung und das Studio des „Radio Gleis3Eck“ großes Interesse.

Im KEB@Punkt finden seit über einem Jahr Lehrgänge der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung statt. Dazu gehören neben EDV-Schulungen, Seminare zum Drehen und Schneiden von Filmen, Radiosendungen und Seminare für Hörfunk und mehr.

 

10.08.2012

Neue BVB Maßnahme ab August 2012

Im August beginnen bei der KEB wieder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, in deren Rahmen auch ein Hauptschulabschluss erworben werden kann. Es sind noch Plätze frei.

Informationen erteilen die Agentur für Arbeit sowie die KEB unter der Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20.

 

27.07.2012

Nur drei Fehltage in drei Ausbildungsjahren

13 junge Frauen und Männer haben ihre Gesellenprüfung bei der KEB erfolgreich abgelegt. Ihren Erfolg feierten sie mit ihren Lehrern und Sozialpädagogen. Neue Kurse starten bei der KEB im August. (Veröffentlicht am 27.07.2012)

Dillingen. 13 Auszubildende haben eine dreijährige außerbetriebliche Ausbildung bei der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis absolviert und ihre Gesellenprüfung bestanden. Vier nutzen eine weitere Chance, verlängern ihre Lehrzeit um ein halbes Jahr und treten dann erneut zur Abschlussprüfung an.
"Wir wünschen Ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. Denken Sie bitte wohlwollend an die KEB zurück", sagte der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler zur Verabschiedung, die im Rahmen eines Grillfestes gemeinsam mit den Ausbildern, Lehrern und Sozialpädagogen der jungen Leute gefeiert wurde.
Stefan Ziegler, Bereichsleiter für die berufliche Bildung bei der KEB, teilte mit, dass jetzt Berufsausbildungen für Tischler, Hauswirtschafterin, Koch, Kaufmann für Bürokommunikation sowie Bürokauffrau abgeschlossen wurden. Finanziert wurden diese von der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter.
Den erfolgreichen Absolventen überreichte Ziegler die Ausbildungszeugnisse. Außerdem gab es Weiterbildungsgutscheine für die beste praktische und die beste theoretische Prüfung. Philipp Hümbert wurde extra geehrt, weil er während der gesamten Ausbildungszeit nur drei Fehltage hatte - und diese mit Entschuldigung.
Im August beginnen bei der KEB wieder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, in deren Rahmen auch ein Hauptschulabschluss erworben werden kann. Es sind noch Plätze frei. red
 
Informationen erteilen die Agentur für Arbeit sowie die KEB unter der Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20.

 

15.03.2012

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation
Berufsbegleitende Weiterbildung
für die Ausbildung und Betreuung
von Menschen mit Behinderungen

Sie arbeiten bereits als Ausbilder/in in einem Betrieb?
Sie arbeiten als Praxisanleiter/in in einer Bildungsmaßnahme für Jugendliche? Sie möchten Ihre Kompetenzen erweitern?
Oder streben Sie eine Tätigkeit in der Ausbildung oder Praxisanleitung von Menschen mit Behinderungen an?
Die berufsbegleitende Weiterbildung zum Erwerb der rehabilitationspädagogischen  Zusatzqualifikation bietet Ihnen dazu die Grundlage.

Den Flyer können Sie hier downloaden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

24.11.2011

"Wir wollen Arbeit" - Aktionstag des Saarland Sozialgipfel

Die Bundesregierung plant drastische Kürzungen von Fördermitteln für die Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen um mindestens 40 Prozent. Deshalb lädt der Saarland-Sozialgipfel am Donnerstag, 24. November, unter dem Motto “Wir wollen Arbeit” zu einem Aktionstag nach Saarbrücken ein.  

Den Infoflyer des Saarland Sozialgipfels mit weiteren Fakten und den Forderungen finden Sie auf unserer Homepage zum Download.

 

 

11.08.11

Der neue Intendant sprach zur Eröffnung
Thomas Kleist Eröffnungsredner im Medienkompetenzzentrum KEB@Punkt

Dillingen. Vielfältige Möglichkeiten, sich mit den neuen digitalen Techniken vertraut zu machen, bietet der KEB@Punkt, den die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis e.V. in der Kelkelstraße in Dillingen eröffnet hat. Das reicht vom Video- und Audioschnitt bis hin zum Radiomachen. Denn das digitale Radiostudio der KEB ist vom Oswald-von-Nell-Breuning-Haus umgezogen und sendet nun als „Radio Gleis3eck“ vom KEB@Punkt aus in die ganze Welt.
Auch die „alten Medien“ und Kulturtechniken wie Literatur und Schreiben gehören nach wie vor zum Programm. Für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer werden Schulungen und Weiterbildungen angeboten. Nicht zuletzt dienen Vortrags- und Diskussionsabende dazu, die mit den Medien verbundenen Veränderungen in der Gesellschaft, den Familien und den (vor allem heranwachsenden) Menschen zu reflektieren.
Die neuen Medien ermöglichten neue Formen der Information, des Wissens und der Mitwirkung, könnten aber auch gefährlich sein, erklärte der neue SR-Intendant Thomas Kleist in seiner Eröffnungsrede mit dem Thema „Aufwachsen und leben in der digitalen Welt“. Es komme darauf an, Medienkompetenz zu erwerben und zu vermitteln. „Dazu leistet Ihre Einrichtung einen wichtigen Beitrag“, sagte Kleist an die Adresse der KEB.
Der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler lobte bei der Begrüßung die gelungene Arbeit der Dillinger Architektin Lisa Groß und den enormen Einsatz der KEB-Mitarbeiter. Der KEB-Geschäftsführer Karl-Heinz Thieser bedankte sich beim Intendanten Thomas Kleist für seinen überaus passenden Vortrag.